CONNTECT! Moldflow® User Meeting 2011 - Dienstag, 17. 05. - Mittwoch, 18. 05. 2011 Frankfurt

 

CONNECT! - The Moldflow Universe - Einladung

Die Anmeldung für das 8. CONNECT! European Moldflow User Meeting ist freigeschaltet

Die CONNECT! findet am 03. + 04. Mai 2017 unter dem Motto "The Moldflow Universe" in Frankfurt/Main statt und bietet Vorträge aus Wissenschaft und Praxis, Informationen zu neuen Funktionen in der Moldflow Software und zukünftigen Weiterentwicklungsthemen. Neben der Möglichkeit zum fachlichen Austausch erweitern Hands-On Labs und eine begleitende Fachausstellung das Angebot.

 

tl_files/connect_template/bilder/news/2017/Jay_Shoemaker_w110.jpg  

Besonders freuen wir uns über die Zusage von Jay Shoemaker, Principal Learning Content Developer von Autodesk. Er ist der Entwickler der Moldflow Schulungsmaterialien und leitet das Moldflow-Zertifizierungsprogramm. Gerne steht er für Fragen und für Diskussionen über Ihre Erfahrungen und Möglichkeiten mit der Moldflow Software zur Verfügung.

Am Freitag, den 05. Mai 2017, haben Sie Gelegenheit an einer Associate Zertifizierung unter seiner Leitung teilzunehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Claudia Jehn.

 

Informieren Sie sich hier über erste Vorträge aus dem Veranstaltungsprogramm 2017:

 

tl_files/connect_template/bilder/news/2017/Sarah_Frauholz_w110.jpgtl_files/connect_template/bilder/news/2017/Christian_Janssen_w110.jpg  

Simulation von Gas-Injektions-Griffen in der Automobilbranche – Ein Erfahrungsbericht

Dr. Sarah Frauholz & Christian Janßen, Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG (D)

Eine Möglichkeit zur Gewichtsreduktion bei Türgriffen ist die Gas-Injektions-Technik. Weitere Ziele des Verfahrens sind konstante Wandstärken im Griff, weniger Einfall sowie geringeren/gleichmäßigeren Verzug zu erhalten. Während der gesamten Produktentwicklung werden die Gas-Injektion-Griffe mittels Moldflow simuliert um frühzeitig Aussagen über die Qualität zu erhalten. Hierbei ist auch der Vergleich zwischen Praxis und Simulation ein wichtiger Bestandteil um die Ergebnisse zu verfizieren.

     
tl_files/connect_template/bilder/news/2017/Thomas_Lucyshyn_w110.jpg  

Simulation des Einflusses der thermischen Eigenschaften des Werkzeugstahls auf den Spritzgießprozess

assoz.Prof. Dr. Thomas Lucyshyn, Montanuniversität Leoben (A)

In einer groß angelegten Parameterstudie wurde mit Autodesk Moldflow Insight in mehr als 170 Simulationen analysiert, wie sich die thermischen Eigenschaften des Werkzeugstahls auf den Spritzgießprozess (insbesondere Zykluszeit sowie Schwindung und Verzug) auswirken. Die Studie wurde an 2 Wanddickenvarianten eines einfachen Schachtelbauteils durchgeführt. Zwei am Markt verfügbare Werkzeugstähle von Böhler mit deutlich unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit (ca. Faktor 2) wurden verwendet. Die Berechnungen wurden mit 18 verschiedenen Polymeren der gängigsten Materialfamilien durchgeführt.

Wie erwartet, bewirkte die höhere Wärmeleitfähigkeit des Stahls eine Zykluszeitverkürzung. Überraschend war allerdings die Bandbreite des erzielten Effekts (< 5% bis über 25%), der stark vom verwendeten Polymer bzw. den Prozessparametern sowie von der Wanddicke des Bauteils abhängt. Das Ausmaß der erzielbaren Zykluszeitreduktion konnte mit dem Verhältnis der Temperaturdifferenzen zwischen Masse und Werkzeugtemperatur einerseits bzw. zwischen Entformungs- und Werkzeugtemperatur korreliert werden. Daraus lässt sich auch für andere Polymere aufgrund dieser Prozessparameter vorhersagen, in welcher Größenordnung die zu erwartende Zykluszeitreduktion liegen wird.

 

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung gemeinsam mit Ihnen!

 

Ihre Tagungsleitung

tl_files/connect_template/uploads/grafik2.jpg

 


News

 
 

Sponsoren:

 
Autodesk Financing
Stream Engeneering
HRS Flow
volumegraphics
Contura