CONNTECT! Moldflow® User Meeting 2011 - Dienstag, 17. 05. - Mittwoch, 18. 05. 2011 Frankfurt

 

Sponsoren:


Autodesk Financing

Stream Engeneering

HRS Flow

Volume Graphics GmbH

Contura

Trexel

DYNAmore

mensch+maschine


2012 - A Strong European Community - BE PART OF IT - Final Call

14.05.2012 bis 15.05.2012

 

3. Autodesk® Moldflow® User Meeting

 

in Frankfurt unter der Leitung von MF SOFTWARE

 

In nur zwei Wochen findet das CONNECT! Moldflow User Meeting 2012 statt.

Versäumen Sie nicht sich anzumelden!

Simultanübersetzer begleiten Sie durch das internationale Programm. tl_files/connect_template/bilder/Uebersetzer.jpg
Freuen Sie sich auch auf weitere Programmpunkte:
Montagabend laden wir Sie zu einem gemeinsamen Abendessen mit leiser Pianomusik vor der Frankfurter Skyline ein.

Den nächsten Morgen starten wir vor dem Frühstück mit einer gemeinschaftlichen Joggingtour, zu der Sie Mitarbeiter von PEG, MF Software und Synventive herzlich begrüßen. Vergessen Sie nicht, Ihre Laufschuhe einzupacken.

tl_files/connect_template/bilder/Schiff--seitlich.jpg

tl_files/connect_template/bilder/HotRunners.jpg

Learning by doing: Neben Vorträgen bieten wir Ihnen in Trainingssessions die Möglichkeit, die neuen Features im Moldflow Release 2013 sowie Autodesk Simulation CFD zu testen und sich über Digimat zu informieren. tl_files/connect_template/bilder/ATC-Trainingsraum.jpg
Informationen aus erster Hand:
Entwicklungsschwerpunkte von Autodesk®
 
Weitere Fachvorträge:  

 

 

TStefan Kühne, Autodesk Inc.)
Autodesk Simulation Moldflow 2013 – Current Release Topics in Practice

tl_files/connect_template/bilder/news/2013/StefanKuehne_w100.jpg

Neue Funktionen im Release 2013 ermöglichen die schnelle und einfache Erzeugung von Modelbereichen, die im originalen CAD Modell nicht vorhanden sind. Stefan Kühne präsentiert in seinem Vortrag, wie dies mit einer neuen Funktionalität des Inventor Fusion umgesetzt werden kann. Weitere Entwicklungen betreffen die verbesserte Modellübergabe aus dem CADdoctor ins Insight bei gleichzeitiger Möglichkeit der bi-direktionale Anbindung zum Inventor Fusion und die neuen Merkmale (Rapid Heating and Cooling technology; Hot runner heater elements; Cartridge Heater Controls)im Bereich Cool (FEM), die hier in weiteren Einzelheiten beleuchtet werden.

 

Dr. Jan Seyfarth, e-Xstream engineering SA
Effiziente Gestaltung von kurzfaserverstärkten Kunststoffbauteilen mit DIGIMAT Cuttig Edge Technology

tl_files/connect_template/bilder/news/2012/Jan_Seyfarth_w100.jpg

Mehr und mehr wird die Kopplung zwischen Füll- und Finite-Elemente-Simulation zum Standard bei weiterführenden Untersuchungen von Spritzgussdesigns. Der Vortrag zeigt die neuesten Entwicklungen und Möglichkeiten zur Modellierung mit Hilfe von Moldflow und DIGIMAT. Schwerpunkte sind unter anderem die Berechnung von dynamischen Szenarien mit expliziten Solvern sowie erste Schritte in Richtung Lebensdauervorhersage von Kurzglasfaser verstärkten Bauteilen.

 

Frank Raunak, Autodesk Inc.
Autodesk Simulation CFD – Eine Ergänzung zu Moldflow!

tl_files/connect_template/bilder/news/2012/F_Raunak_w100.jpg

 

Ein gleichmäßiger Strömungshaushalt, bzw. homogene Temperaturverteilung von Fluiden (Kühlmedien, Kunststoff) bzw. Werkzeugen ist entscheidend für die Effizienz und Qualität des Kunststoffbauteils im ablaufendem Spritzgießprozess.
Neben Autodesk Simulation Moldflow kann man z.B. mit Autodesk Simulation CFD die Strömungseigenschafteneines Kühlmediums im Kühlsystem verbessern, Viskositätsunterschiede des Kunststoffes im Heißkanalsystem analysieren und den Aufheizzyklus des Werkzeugs in Abhängigkeit des Kühlmediums und der Temperatur im Kühlsystem optimieren.
Autodesk Simulation CFD als Ergänzung zu Autodesk Simulation Moldflow!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihre Tagungsleitung

tl_files/connect_template/bilder/grafik2.jpg

 

Zurück

News