CONNTECT! Moldflow® User Meeting 2011 - Dienstag, 17. 05. - Mittwoch, 18. 05. 2011 Frankfurt

 

Sponsoren:


Autodesk Financing

Stream Engeneering

HRS Flow

Volume Graphics GmbH

Contura

Trexel

DYNAmore

mensch+maschine


2015 - CONNECT! European Moldflow User Meeting 2015 - Nachlese

Die Community wächst weiter

 

Das 6. CONNECT! European Moldflow User Meeting verdeutlicht starke Kundenorientierung

 

tl_files/connect_template/bilder/news/2015/Collage-Nachlese_2015_hp.jpg

 

Wegweisende Neuigkeiten auf dem 6. CONNECT! European Moldflow User Meeting Ende Juni in Frankfurt, das von über 160 Teilnehmern aus 16 Ländern besucht wurde:
Professor Dr. Uwe Gleiter, derzeit an der Hochschule Heilbronn mit Kunststoffverarbeitung und Technischer Mechanik (Lehre) und verschiedenen Spritzgussthemen (Forschung) beauftragt, wird den Firmenverbund MF Software GmbH und PEG Plastics Engineering Group, beide Darmstadt, im Bereich Mechanical Simulation / FEM verstärken. Für Moldflow Kunden bedeutet das hohe Kompetenz bei Fragen zu Festigkeitsberechnungen und erweiterte Schulungsangebote.

 

Weiterhin setzt Autodesk konsequent auf die Mitentwicklung durch Moldflow Anwender. MF Software Geschäftsführer Sven Theissen und Produkt Manager Hanno van Raalte, Autodesk, betonten gleichermaßen, dass das neue Release 2016 wie keines zuvor von Kundenimpulsen geprägt wurde. Und dies soll auch in Zukunft beibehalten werden – zum wiederholten Male bot Caroline Dorin, Autodesk, individuelle Interviews an, um einerseits die Akzeptanz neuer Entwicklungsideen abzufragen, andererseits kundenspezifische Anforderungen zu verstehen. Die Termine waren an beiden Tagen komplett ausgebucht.

 

Zusätzlich zu den neuen Funktionalitäten wie Heiz- und Kühltechniken, Kaskadenanschnittsteuerung, Mikrozellulares Spritzgießen, Export des verzogenen CAD Modells oder die lang erwartete Visualisierung der Partikelspuren, bei denen Autodesk auch die Spezialthemen nicht vernachlässigt hat, wurde das neue Release 2016 um hilfreiche Komfortmerkmale an der Benutzeroberfläche, dem Layermanager und der Netzgenerierung ergänzt. Auch die Produktivität kann durch die neuen Themen Solver API, License Borrowing und License Tracking weiter verbessert werden.

 

Aber Autodesk stellte unmissverständlich heraus, dass neben den Berechnungsmöglichkeiten der Fokus der Entwicklungsteams gleichermaßen auf weiterem Gewinn an Genauigkeit der Simulationsergebnisse liegt und man den Vorsprung halten und sogar noch steigern wolle. Da sehe man sich in der Pflicht als Marktführer.

 

Das „Stimmrecht“ der Moldflow Anwender sowie die Entwicklungsanstrengungen von Autodesk spiegelten sich dann auch im jährlich während der Veranstaltung eingeholten Stimmungsbarometer wieder.

 

Zufriedenheit bestand aber auch bezüglich der gesamten Veranstaltung: „Optimal abgestimmtes Vortragsprogramm“ bis hin zu „Gelungene Veranstaltung mit Wohlfühlambiente“.

 

Die Vorträge reichten von Werkzeugtechnologie über Faserorientierungsvorhersage bis hin zu Spezialthemen. Neuigkeiten innerhalb der Werkzeugtechnologie waren z.B. Cool FEM im Anschnittbereich von Heißkanalsystemen, Husky, Induktionsheizung, RocTool, oder das Regeln von Nadelverschlußdüsen, Synventive.

 

Während der Veranstaltung traditionell ungeschminkt geäußerte Kritik sieht Veranstaltungsleiter Thomas Wittmann als Innovationsmotor: „Woher sollen wir sonst erfahren, was wir verbessern müssen?“

 

Die abschließende Aussicht vom Autodesk Entwicklungsleiter Dr. Franco Costa auf die zukünftig zu erwartenden Technologieerweiterungen, die den Anwendern teilweise auch aktuell schon im Scandium Release zur Verfügung stehen, haben Eindruck hinterlassen. Man darf bereits jetzt auf das nächste Release gespannt sein.

 

Zwei Fragen an Autodesk® Moldflow® Simulation Technologie Director Russel Speight

tl_files/connect_template/bilder/news/2015/russell_speight_w60.jpg

 

1. Frage:
The vision of Autodesk is oriented primarily on the requirements of customers who are willing to spend money for individualized products. How does that influence Moldflow?

Antwort:
tl_files/connect_template/bilder/play-button.png

 

 

 

2. Frage:
The Release 2016 has many new features. Will that continue in future and our customers be asked to engage themselves more intensively?

Antwort:
tl_files/connect_template/bilder/play-button.png

 

 

 

 

Ihr MF SOFTWARE Team

tl_files/connect_template/bilder/grafik2.jpg

 

Impressionen

Zurück

News