CONNTECT! Moldflow® User Meeting 2011 - Dienstag, 17. 05. - Mittwoch, 18. 05. 2011 Frankfurt

 

Sponsoren:


Autodesk Financing

Stream Engeneering

HRS Flow

Volume Graphics GmbH

Contura

Trexel

DYNAmore

mensch+maschine


2015 - Welcome to the Moldflow Experience - Erinnerung


6. CONNECT! European Moldflow® User Meeting

 

am 23. und 24. Juni 2015

in Frankfurt/Main unter der Leitung von MF SOFTWARE

 

Bitte denken Sie daran, sich rechtzeitig anzumelden!

Wenn Sie ein Hotelzimmer buchen möchten beachten Sie bitte, dass noch bis Mitte Mai ein begrenztes Hotelkontingent zu Sonderpreisen zur Verfügung steht.

  tl_files/connect_template/bilder/news/2015/hotellogo.gif
Es erwartet Sie ein breites Spektrum an Vortragsthemen, von reaktiven Formmassen über Fasern und Kühlung bis hin zu den neuen Features in Moldflow, wie MuCell 3D, Induktionsheizung und geschwindigkeitsgesteuerte Nadelverschlussdüsen. Simultanübersetzer werden die Vorträge für Sie vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt übersetzen.   tl_files/connect_template/bilder/news/2015/P1120132.JPG  

Weitere Programmpunkte:

Testen Sie in dem speziell eingerichteten Trainingsraum verschiedene Moldflow Features und informieren Sie sich über an Moldflow angrenzende Software. Experten werden Ihnen zur Seite stehen.

Im Anschluss der Veranstaltung, am 25. Juni 2015 bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Associate Zertifizierung, der ersten von drei Autodesk Moldflow Zertifizierungsstufen.

  tl_files/connect_template/bilder/news/2015/P1120554.JPG

Alle Teilnehmer der CONNECT! sind auch herzlich zum traditionellen „Hot Runner Lauf“ am Morgen des zweiten Tages eingeladen. Mitarbeiter von Autodesk und MF SOFTWARE freuen sich auf Sie.

  tl_files/connect_template/bilder/news/2015/HotRunners.jpg  

 

 

Weitere Vorträge:

Dr. Franco Costa, Autodesk Inc. (AUS)

Neue Technologien und Forschungsschwerpunkte für Moldflow

 

tl_files/connect_template/bilder/Referenten/2014/Dr_Franco_Costa_Autodesk.jpg

Das Release Autodesk Moldflow 2016 bietet einige Solver-Technologie Highlights, von denen insbesondere die Themen 3D Faserorientierungsvorhersage, geschwindigkeitsgesteuerter Nadelhub,  Induktionsheizung, SolverAPI, Verbesserungen in MuCell, 3D-Bindenähte, die Anbindung an die Strukturanalyse, Pathlines Ergebnisinterpretation sowie einige zusätzliche Ergebnisse und Genauigkeitsverbesserungen besprochen werden. Die Präsentation wird auch die Ergebnisse von einigen aktuellen Forschungskooperationen mit universitären Partnern ansprechen und einen Ausblick auf einige der aktuellen internen Forschungs- und Entwicklungsprojekte geben. 

 

 

 


Stéphane Corduan, Husky I.M.S. (LUX)

Cool (FEM) Funktionen im Anschnittbereich von Heißkanalsystemen

 

tl_files/connect_template/bilder/news/2015/Corduan.PNG

Die thermische Analyse war in den zurückliegenden Jahren ein Manko der Autodesk Moldflow Simulationssoftware. Die Cool (FEM) Analysemöglichkeit ist nun eine signifikante Verbesserung in Moldflow, um detailliert die Werkzeugtemperatur mit Heißkanal-Elementen und 3D-Kühlkanalgeometrie zu betrachten. Für die Heißkanalhersteller ist das Verständnis des thermischen Gleichgewichts zwischen Düse und Kühlkreisläufen im Bereich des Anschnitts der Schlüssel, wenn eine Heißkanalleistung vorhergesagt werden soll. Eine Untersuchung wurde mit einem unserer neuesten Produkte, einem Side Gate, durchgeführt, um das Cool (FEM) Leistungsvermögen zu überprüfen. 






Mogens Papsoe, Novo Nordisk S/A (DK)

Balancierung der Strömung in den Kühlkanälen für maximale Effizienz und minimalen Wasserverbrauch

 

tl_files/connect_template/bilder/Referenten/2015/MogensPapsoe.jpg

Balancierung der Strömung von Kunststoffschmelze im Werkzeug ist eine bekannte Simulationsaufgabe. Dies gilt auch für die Kühlkanäle - bei Werkzeugen  allgemein und insbesondere für Mehrfach-Kavitäten. Moldflow kann zur Optimierung der Kühlkreisläufe so genutzt werden, dass die zur effektiven Kühlung des Bauteils benötigte Wasserdurchflussmenge minimiert werden kann. Die aktuelle COOL Software hat einige Einschränkungen, die überwunden werden könnten. Die Präsentation wird Beispiele für die Optimierung der Werkzeugkühlung sowie einen Vorschlag zur Verbesserung des COOL-Programms diskutieren.







Dan Ward, Synventive Molding Solutions (USA)

Anwendung und Simulation von geschwindigkeitsgeregelten Nadelverschlussdüsen

 

tl_files/connect_template/bilder/Referenten/2015/DanWard.jpgNadelverschlussdüsen werden in der Kunststoffindustrie verwendet, um die Produktqualität durch die Beseitigung von Bindenähten, Reduzierung der Fließweglängen, verbesserten Nachdruck usw. zu erhöhen. Allerdings bringt der Einsatz von konventionellen Nadelverschlussdüsen auch Herausforderungen mit sich (z.B. plötzlicher Veränderungen der Fließfrontgeschwindigkeit und Druckstöße im Heißkanalsystem), die sich negativ auf die Teilequalität auswirken könnten. Diese Präsentation wird eine neue Art von Nadelverschlusssteuerungstechnik vorstellen – geschwindigkeitsgesteuerte Nadelverschlussdüsen - und wird ihre Vorteile hervorheben. Ebenfalls werden die neu entwickelten Möglichkeiten mit dieser neuen Technologie vorgeführt.

 

 

 


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Mitarbeit!



Ihre Tagungsleitung

tl_files/connect_template/uploads/grafik2.jpg

 


Zurück

News